Start Frauenempowerment Frauen. Karriere. Medizin.

 

Frauen.Karriere.Medizin – Karriereförderung & Networking

Unter dem Überbegriff Frauen.Karriere.Medizin sind sämtliche Angebote zu Karriereförderung und Vernetzung zusammengefasst, die für alle WissenschafterInnen der Medizinischen Universität Innsbruck zugänglich sind.

Die einzelnen Elemente der Programm-Module Information & Training sowie Networking dienen immer sowohl dem Transfer karriererelevanten Wissens und notwendiger Soft Skills als auch der verstärkten Vernetzung und des Empowerments von Frauen im Bereich der Medizin.

Dazu gehören ein umfangreiches, überfachliches Seminar- und Weiterbildungsprogramm zur Karriereförderung und persönlichen Weiterentwicklung für WissenschafterInnen unter Gender Main­streaming Aspekten sowie verschiedene Plattformen zur fachübergreifenden, horizontalen & vertikalen Vernetzung von Wissenschafterinnen in der Medizin – alles Angebote unter dem Dach des Helene Wastl Medizin Mentoring-Programms.

Über das gezielte Sichtbarmachen erfolgreicher (weiblicher) Vorbilder bzw. Rollenmodelle und der Unterstützung von Kontakt- und Kooperationsmöglichkeiten soll der Aufbau von frauenspezifischen Beziehungssystemen im Bereich der Medizin gefördert und damit der Transfer von (implizitem) Erfahrungswissen, Austausch und Reflexion erleichtert und beschleunigt werden. Ein systematischer Auf- und kontinuierlicher Ausbau horizontaler und vertikaler Netzwerke trägt zur Stärkung von Selbstbewusstsein & (Self-) Empowerment als Wissenschafterin in der Medizin bei.

Ein spezifisches Vernetzungsangebot für die Teilnehmerinnen des Mentoring-Programms, Mentorinnen und Mentees, ist der Zusammenschluss im Helene Wastl (Alumni) Club. Zielsetzung ist es dabei, die entstandenen Netzwerke aller bisherigen Teilnehmerinnen der einzelnen Durchgänge nachhaltig zu pflegen und diesen auch als Expertinnenpool zu nutzen.


Bedarfserhebung zu den Themen der Weiterbildungsangebote aus dem Bereich Karriereförderung, Personalentwicklung & Vernetzung für WissenschafterInnen an der Medizinischen Universität Innsbruck


Bitte kreuzen Sie im Erhebungsblatt an welche Themen Sie interessieren bzw. können Sie auch gerne Ihre Themenvorschläge angeben und senden Sie das ausgefüllte Erhebungsblatt per Mail an claudia.beyer@i-med.ac.at

oder Sie schicken es ausgedruckt, und falls gewünscht, anonym mit der Hauspost an die Koordinationsstelle, Innrain 36, 3. Stock
zu meinen Handen, Frau Mag.a rer.soc.oec. Claudia Beyer – vielen Dank!

pdfBedarfserhebung Weiterbildungsthemen 2018